• Oktober 1987

    Gründung der Einzelhandelsfirma Georg Treipl

  • 1990 - 2003

    Langzeitstudie „Niedrigkostensysteme-Armut"

  • Oktober 1990

    Umgründung der Einzelhandelsfirma zur UNISKANT Gärtnereibetrieb GmbH

  • 1993-1995

    Waren durch wiederholte Standortwechsel geprägt

  • Oktober 1996

    Umgründung der UNISKANT Gärtnereibetrieb GmbH in die UNISKANT Gärtnereibetrieb Nfg. KG

  • 2007

    In BFI-Güssing als Ausbildner für Gärtner berufen

  • 2009

    Rückkehr in die Privatwirtschaft des eigenen Unternehmens

  • .....

Gründung der Einzelhandelsfirma Georg Treipl, Landschaftsgestaltung im Oktober 1987. Firmenstandort Baden bei Wien. Die ersten Jahre waren durch Forschungsarbeiten im Bereich Abfallverwertung der Molkereiwirtschaft im Erwerbsgartenbau bestimmt, sowie Niedrigkostensystem Kompost. Aufbau internationaler Kontakte vor allem Fernost. Das führte 1990 zu einem interessanten Übernahmeangebot durch eine japanische Firma was von uns jedoch abgelehnt wurde.

Oktober 1990: Umgründung der Einzelhandelsfirma zur UNISKANT Gärtnereibetrieb GmbH. gemäß der geänderten Wirtschaftslage für KMU´s.- Aufgrund einer rückwirkenden Verlustvortrags-Streichung der Regierung Viktor Klima verloren wir damals ATS 300.000,00 über Nacht. Zu der Zeit wurden wir von BASF-Limburgerhof, Lebensmittelchemiker + Publizist Univ. Doz. Udo J. Pollmer, Großbäckerei Kanne, Produktionsgemeinschaft Egger und anderen in unseren Forschungsarbeiten materiell und ideell unterstützt.

Die Jahre 1993-1995 waren durch wiederholte Standortwechsel geprägt, was letztendlich zum finalen Umzug im November 1995 an unseren heutigen Firmensitz im mittleren Burgenland führte.

Oktober 1996 erneute Umgründung der UNISKANT Gärtnereibetrieb GmbH in die UNISKANT Gärtnereibetrieb Nfg. KEG. Ursache: die veränderten Wirtschaftsbedingungen in Österreich, mit vielen neuen Nachteilen für KMU´s .

Die Zusammenfassung unserer Langzeitstudie „Niedrigkostensysteme-Armut: 1990-2003“ fand nach der Publikation auf unserer Webseite unverhofft große Anteilnahme und noch mehr kontroversielle, aber auch zustimmende Reaktionen im Internet. Weitere Untersuchungsbereiche und Publikationen folgten.

Unser Tätigkeitsbereich war in diesen Jahren schwerpunktmäßig Baumabtragung und Sanierung unter ständiger Auswertung der Ursachenermittlung, was zu einschlägigen Präparaten und ausgefeilter Seiltechnik führte. Das wiederum hatte eine angeregte Kurs- und Vortragstätigkeit zur Folge (vor allem Ungarn/Österreich). Als Höhepunkt dieser Entwicklung wurde ich 2007 an das BFI-Güssing als Ausbildner für Gärtner berufen. Innerhalb der nachfolgenden 1,5 Jahre konnte ich dort alle meine Ausbildungsvorstellungen erfolgreich in die Tat umsetzen mit den bestmöglichen Ergebnissen für die Auszubildenden.

Nach diesem Gastspiel Rückkehr in die Privatwirtschaft des eigenen Unternehmens und den damit verbundenen Herausforderungen und Möglichkeiten.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.